Main - Radweg

Tour 2005 ... von Kulmbach nach Aschaffenburg

Tour 2011 ... von Bayreuth nach Aschaffenburg

Tour 2005

Logo

Die Etappen waren nur grob geplant, die Feinplanung wurde im Laufe des Tages festgelegt. Die Quartiere waren jeweils ohne Probleme zu bekommen. Geradelt wurde nach bikeline-Radtourenbuch "Main-Radweg". Die Beschilderung ist durchgängig und bis auf weniger Ausnahmen klar und eindeutig. Allerdings variiert die Art der Beschilderung, es gibt sogar hölzerne Wegweiser. Die Wegführung ist aber gut festgelegt. Es sind so gut wie keine Steigungen zu überwinden, es sei denn man macht die Abstecher ins Hinterland zu Burgen und Klöstern.

Von Bamberg bis nach Haßfurt geht die Wegführung nie über einen längeren Abschnitt direkt am Main entlang. Der Main wird immer wieder nur berührt oder gekreuzt und dann geht es wieder über kleine Nebenstraßen ins Hinterland.

Hat man diesen Abschnitt hinter sich ist der Main fast immer in Sichtweite oder man fährt direkt am Uferweg entlang.

Es sind sehr viele interessante Orte am Radweg, man kann nicht in allen einen längeren Stopp einlegen. Daher sollte man sich vorher überlegen, was man unbedingt sehen will.

Es wird immer gefragt, welche Streckenabschnitte am schönsten bzw, welche einem am besten gefallen haben. Dies Frage kann nur subjektiv beantwortet werden. Für mich sind das die Städte Bamberg und Würzburg, die Abschnitte durch das Weingebiet um Volkach und die große Mainschleife von Ochsenfurt bis nach Wertheim.

Die Radtour wurde mit vier Personen Anfang Juni 2005 gefahren. Karte: bikeline - Mainradweg

Time Streckenpunkte Sehenswürdigkeiten, Übernachtung,
Wegbeschreibung, Sonstige Hinweise
km
Gesamt km 470
1. Tag
Anreise
Abstecher nach Bayreuth
12.20 ab Kulmbach Anfahrt mit dem Auto nach Kulmbach
mit dem Zug nach Bayreuth
Bayreuth Stadtbesichtigung per Rad
Festspielhaus, Altes Schloß Opernhaus, Hofgarten, Neues Schloß;
15
16.00 ab Bayreuth Rückfahrt mit Rad
nicht den Weg über Martinsreuth, sondern in Flußnähe über Heinersreuth
17.00 Langenstadt Rast
danach auf direktem Wege nach Schloß Steinenhausen. Es gibt auch noch einen 10 km längeren Weg über eine alte Bahntrasse.
18.00 Schloß Steinenhausen Zusammenfluss von Rotem und Weißem Main am Schloß
Main
Mainzusammenfluß
18.15 an Kulmbach Stadtbesichtigung, Rathaus, Roter Turm, Spitalkirche, Weißer Turm, Pfarrkirche 46
03:45 h reine Fahrzeit Tages-km 46
2. Tag
Kulmbach - Bamberg
09.00 ab Kulmbach
Burgkunstadt Achtung: Bei Überquerung der B289 auf die Wegführung achten, nicht eindeutig! Hinter Burgkunstadt liegt das Schloß Strössendorf
11.30 Oberwallstadt Rast 34
12.30 Lichtenfels Stadtbesichtigung,
anschl. unwetterbedingte Zwangspause bis 14.00 Uhr, dadurch mußte auf die Fahrt zur Kloster- und Wallfahrtskirche "Vierzehnheiligen" leider verzichtet werden.
Bad Staffelstein nochmals eine Zwangspause, weil noch einmal ein Unwetter durchzog
17.00 Kemmern Rast
18.00 Bamberg Stadtbesichtigung der Gärtnerstadt,
der Inselstadt und der Bergstadt,
Neue Residenz, Rosengarten, Böttingerhaus, Klein Venedig an der Regnitz, Altstadt
Bamberg
Bamberg - Klein Venedig an der Regnitz
85
05:40 h reine Fahrzeit Tages-km 85
3. Tag
Bamberg - Bergrheinfeld
09.00 ab Hotel Besichtigung Bamberger Dom
10.00 ab Bamberg
Maria Limbach Wallfahrtskirche Maria Limbach
ein Stopp lohnt sich
12.00 Zeil am Main 32
12.30 Haßfurt Rast und Stadtbesichtigung 38
15.30 Schweinfurt Stadtbesichtigung 61
17.30 Bergrheinfeld 71
05:00 h reine Fahrzeit Tages-km 71
4. Tag
Bergrheinfeld - Ochsenfurt
09.00 ab Bergrheinfeld
Fähre Wipfeld
10.45 Stammheim Museum für Militär- und Zeitgesichte;
Hinter Stammheim tauchen die ersten Weinberge auf, die uns nun bis Karlstadt immer wieder begleiten werden.
15
11.00 Maria im Weingarten Aufstieg zur Kirche, Blick über die Weinberge
11.45 Volkach sehr schöne Altstadt
Volkach
Rathaus Volkach
24
12.15 Nordheim Rast mit Weinprobe im Weingut 31
15.00 Mainstockheim Rast
17.00 Ochsenfurt Bummel durch die Altstadt und entlang der Uferpromenade 74
04:45 h reine Fahrzeit Tages-km 74
5. Tag
Ochsenfurt - Gemünden
09.00 ab Ochsenfurt
10.30 an Würzburg Fahrt durch die Altstadt zum Residenzhof, Dom, Falkenhaus, Marienkapelle und Alte Mainbrücke
Würzburg
St. Stephan und Falkenhaus
20
12.00 ab Würzburg
12.30 Zell am Main Rast am Mainufer 29
13.15 Veithöchsheim Rokoko Barockgarten
14.30 Himmelstadt Rast
16.30 Karlstadt aus Zeitgründen keine Stadtbesichtigung, war aber von einer früheren Radtour schon bekannt; lohnt sich aber 56
17.30 an Gemünden kleiner Rundgang durch den Ort und Aufstieg zur Ruine Scherenberg, herrliche Aussicht! 72
05:05 h reine Fahrzeit Tages-km 72
6. Tag
Gemünden - Dorfprozelten
09.00 ab Gemünden
10.00 Lohr a. Main 3/4 h Stadtbesichtigung
12.30 Markt Tiefenstein Rast
Schloß Homburg
24
14.30 Bettingen Rast am Mainufer 50
15.00 Wertheim kleine Stadtbesichtigung, da ebenfalls von früherer Radtour bekannt. Immer einen Aufenthalt wert.
17.30 an Dorfprozelten kleiner Ortsrundgang 79
05:25 h reine Fahrzeit Tages-km 79
7. Tag
Dorfprozelten - Aschaffenburg
09.00 ab Dorfprozelten
10.30 an Miltenberg
Altstadt Miltenberg
Stadtbesichtigung - Sehenswert sind die Mildenburg, die historische Altstadt, das "Schnatterloch" am historischen Marktplatz, das Hotel Zum Riesen,eines der ältesten oder eventuell das älteste Gasthaus Deutschlands, das alte Rathaus, das Würzburger und das Mainzer Tor.
12.00 ab Miltenberg
15.00 Niedernberg Rast
16.15 an Aschaffenburg Stadtbesichtigung, Schloß Johannisburg, Mainufer, Rathaus, Stiftskirche 63
04:15 h reine Fahrzeit Tages-km 63
8. Tag
Zug Aschaffenburg - Kulmbach
Rückfahrt mit dem Zug von Aschaffenburg nach Kulmbach
Tages-km 00
Karte - Main-Radtour
Karte Main

Main-Radweg

Tour 2011 ... von Bayreuth nach Aschaffenburg

Die Streckenabschnitte und die Quartiere waren im voraus geplant und festgelegt.

Die Landschaften an seinen Ufern sind nicht spektakulär, eher ruhig und lieblich. Der Lauf des Flusses führt uns durch die herrlichen fränkischen und hessischen Landschaften. Die Quelle des Weißen Mains liegt im Fichtelgebirge, die des Roten Mains in der Fränkischen Alb, nach jeweils etwa 50 km vereinigen sich die beiden Quellarme bei Schloss Steinenhausen, südwestlich der Stadt Kulmbach zu einem Strom, die Stelle nennt man auch die "Mainwiege", unsere Radtour führt uns bis Aschaffenburg, der Main selbst mündet später bei Mainz in den Rhein.

Wir werden in der Festspielstadt Bayreuth starten, passieren werden wir unter anderem die barocke Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen, die UNESCO-Städte Bamberg und Würzburg und viele historische Kleinstädte wie Haßfurt, Volkach, Ochsenfurt, Lohr a.M., Wertheim und Miltenberg und zum Schluß Aschaffenburg mit seinem Prunkschloß.

Die Radtour wurde 2011 gefahren. Karte: bikeline - Mainradweg

Time Streckenpunkte Sehenswürdigkeiten, Übernachtung,
Wegbeschreibung, Sonstige Hinweise
km
Gesamt km 531
1. Tag
Anreise mit dem Auto
Stadterkundung
Anreise mit dem Auto
Stadterkundung
13.00
-
21.00
Stadtrundfahrt, Schlossgarten, Pompejanum, Schloss Johannisburg, Landschaftspark Schönbusch (Biergarten)
Schlappe Seppl, Schloßgasse,
abends Biergarten Schloß
Aschaffenburg - Schloß
Aschaffenburg - Schloß
36
Tages-km 36
2. Tag
Bahnfahrt:
Aschaffenburg - Bayreuth
Rad:
Bayreuth - Burgkunstadt
09.17 Zug nach Bayreuth an 12.55
13.00
Bayreuth-Festspielhaus
Bayreuth-Festspielhaus
Stadtrundfahrt durch Bayreuth (Opernhaus, Neues Schloß Hofgarten, Innenstadt, Festspielhaus)
15.00 ab Bayreuth
16.30 Schloss Steinenhausen Beim baroken Schloss Steinenhausen vereinigen sich die beiden Quellflüsse zum Main
17.45 an Burgkunstadt Spaziergang zur Oberstadt 57
Tages-km 57
3. Tag
Burgkunstadt - Bamberg
08.45 ab Burgkunstadt
10.00 Lichtenfels Marktplatz mit barockem Rathaus und vor dem Rathaus der größte Präsentkorb.

Als Deutsche Korbstadt ist Lichtenfels weit über Franken hinaus bekannt, jeweils im September findet der berühmte Lichtenfelser Korbmarkt statt, ein Spezialmarkt für Korbwarenprodukte.

11.00 Wallfahrtskirche Vierzehn Heiligen
Vierzehnheiligen
Die barocke Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen wurde von dem berühmten Architekten Balthasar Neumann erbaut. Auf einer Wiese hatte vor über 500 Jahren ein Schäfer eine Erscheinung, die der Grundstein für eine der bekanntesten Wallfahrtskirchen Bayerns werden sollte. Die Basilika wurde Ende des 18. Jahrhunderts gebaut, sie gehört zu den bedeutendsten Barockbauten in Bayern.
...der Gnadenaltar, ein Meisterwerk des Rokoko

Nach der Besichtigung der Basilika lohnt sich eine Pause im Kloster-Biergarten.

15.15 an Bamberg Die alte Kaiser- und Bischofsstadt Bamberg gilt als eine der schönsten Städte Deutschlands. Das "tausendjährige Gesamtkunstwerk" der Bamberger Altstadt ist seit 1993 in der UNESCO-Liste des Welterbes der Menschheit enthalten. Im einzelen die Altstadt, das Altes Rathaus, Kl. Venedig an der Regnitz gelegen, der Michaelsberg, der Maximiliansplatz mit Rathaus, die Brauerei Klosterbräu, älteste Brauerei Bambergs oder "Zum Sternla" das ältestes Wirtshaus. Bamberg nennt sich auch die eigentliche Hauptstadt des Bieres.
Bamberg
...nur über zwei Steinbrücken zugängliche Alte Rathaus
Dom mit Domplatz daneben liegt der Rosengarten, er liegt im Innenhof der Residenz. Der Garten ist durch ein zentrales Wegekreuz gegliedert, in dessen Schnittpunkt ein rundes Brunnenbecken liegt. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt.
Bamberg -Rosengarten
... der Rosengarten
70
Tages-km 70
4. Tag
Bamberg - Schweinfurt
09.30 ab Bamberg
11.20 Limbach Wallfahrtskirche Maria Limbach
12.00 Zeil am Main ½ h Pause
13.00 Haßfurt kurze Stadtrundfahrt
17.00 an Schweinfurt
Schweinfurt
Schweinfurt-Rathaus
Rathaus, an der Südseite des Marktplatzes steht mit dem historischen Rathaus das wohl bedeutendste und schönste Gebäude der Stadt,
Krumme Gasse, ein alter,im Volksmund entstandener Straßenname, der die Krümmung der Gasse besagt, parallel zu dieser Krümmung verlief die älteste Stadtmauer der Stadt,
Stadtmauer, Jungfernkuss, Promenade, Maxbrücke
65
Tages-km 65
5. Tag
Schweinfurt - Kitzingen
09.00 ab Schweinfurt
09.45 Wipfeld Fähre 0,50 EUR p.P.
10.45 St. Maria im Weinberg wird gerade restauriert
11.10 Volkach Volkach - Weinort im mainfränkischen Weinanbaugebiet.
Stadtrundgang, Rathaus, Altstadt
Volkach
Volkach
13.15 Sommerach Weinort
14.30 Schwarzach Benediktiner Abtei
17.00 an Kitzingen 2011- Gartenschau,
alles mit Blumen dekoriert
68
Tages-km 68
6. Tag
Kitzingen - Würzburg
08.45 ab Kitzingen
10.40 Ochsenfurt
11.40 Sommerhausen empfehlenswerter schöner Wein- und Künstlerort, der von einer Stadtmauer umgeben ist, eine Ortschaft, deren Ambiente von Winzern, Bauern und Künstlern geprägt wird, der das mittelalterliches Flair mit dem heutigen Leben verbindet
Sommerhausen
Sommerhausen
14.00 an Würzburg Stadtrundgang, Falkenhaus, Marienkapelle, Alte Mainbrücke,
Dom - z.Z. restauriert, geschlossen
Alte Universität, Residenz, Juliusspital
Würzburg
Würzurg - Festung Marienberg
42
Tages-km 42
7. Tag
Würzburg - Rothenfels
09.10 ab Würzburg
10.00 Veitshöchheim Sommerresidenz - Rokoko Barockgarten
11.35 Karlstadt Stadtrundfahrt, Rathaus, Stadtmauer mit Stadttoren
14.00 Gemünden
15.50 Lohr a. Main Stadtrundgang durch die Altstadt, Keiler-Bier
17.45 an Rothenfels Schloß Rothenfels - sie wurde vor gut 850 Jahren mit ihrem gewaltigen Bergfried hoch über dem Main erbaut, heute beherbergt sie eine Jugendherberge
Rothenfels
Blick von der Burg Rothenfels
82
Tages-km 82
8. Tag
Rothenfels - Großheubach
09.10 ab Rothenfels
11.30
-
13.15
an Wertheim
ab Wertheim
Stadtrundgang, Spitzer Turm, Tauber-Mündung Stiftskirche, Aufstieg zur Burg Wertheim, Tauberbrücke, Marktplatz
16.50
-
18.30
Miltenberg Gang durch die Altstadt, Hotel Zum Riesen; Faust-Bier im ältesten Wirtshaus Deutschlands
Miltenberg
Miltenberg
18.45 an Großheubach Qartierempfehlung: Hotel Rosenbusch, Engelbergweg 6, 63920 Großheubach - Tel: 09371/ 650 400 71
Tages-km 71
9. Tag
Großheubach - Aschaffenburg
09.00 ab Großheubach
11.45 an Aschaffenburg 40
12.00 Rückfahrt mit dem Auto
Tages-km 40

  -    -    -  
Home | Radtouren | Wanderungen | Städtreisen | Sehen + Erleben | Texte+Reime | Fotogalerie | Dies + Das
©    Rolf Lüders 2013 - 2018