Logo
... der Wegweiser
Logo
Selke Köte
Logo
... des Köhlers Nahrung

Harz

... wandern von Hasselfelde in das Gebiet der Rappbodetalsperre und des Selketals

Hassel-Vorsperre
Hassel-Vorsperre
Harzköhlerei Stembeghaus
Harzköhlerei Stembeghaus

1. Wanderung

von Hasselfelde über Königshütte nach Rübeland

Die Wanderung orientierte sich am Harzer-Hexen-Stieg.

  • von Hasselfelde auf der Südroute der Umrundung der Rappbodetalsperre nach Königshütte
  • im Gebiet der Hassel-Vorsperre herrliche Ausblicke in die Vorsperre
  • am Ortsanfang von Königshütte schöne Rastmöglichkeit
  • Zusammenfluß der Warmen/Kalten Bode zur Bode
  • schöner Wanderweg mit der Bode als Begleiter
  • vorbei Bergbau, wo Kalk abgebaut wird
  • Rübeland

einfache Wanderstrecke mit 22,2 km Länge

2. Wanderung

von Hasselfelde über Stiege nach Straßberg,
ab Hasselfelde freie Planung, nach Stiege auf dem Selketal-Stieg, der bis Straßberg gewandert wurde

Rastplatz
Rastplatz bei Güntersberge
  • am Bahnhof Hasselfelde vorbei über Feld/Waldwege nach Stiege
  • durch den Ort Richtung Bahnhof, hier beginnt offiziell der Selketal-Stieg
  • Rastplätze sind zwischen Stiege und Güntersberge Mangelware
  • vorbei an dem verlassenen und zerfallenden Sanatorium Albrechtshaus nbsp; -  hier steht auch eine kleine Holzkirche um norwegischen Stil
  • kurz vor Güntersberge gab es endlich einen schönen Rastplatz
  • der Weg führt etwas oberhalb von Güntersberge vorbei, mit einem Blick auf den Bergsee
  • ab Bahnhof Güntersfelde auf asphaltierter Strecke durch das Selketal bis nach Straßberg
  • nur noch Haltestelle, das Bahnhofsgebäude Straßberg zerfällt langsam und nicht gerade einladent
  • zurück mit der Harzer-Schmalspurbahn

einfache/mittelschwere Wanderstrecke mit 20,2 km Länge

3. Wanderung

Von Wendefurth nach Altenbrak, weiter zur Harzköhlerei Stemberghaus und zurück nach Hasselfelde

Bodetal
... im Bodetal

Start in Hasselfelde von hier mit dem Bus zur Staumauer - Bushaltestelle: Wendefurth nach 9km

  • Wanderstartpunkt gesucht, da etwas versteckt,
  • dann Blick in die Talsperre  -  leider leer, aufgrund von Reparaturarbeiten
  • der Weg führt dann steil bergab zur Staumauer Wendefurth
  • Blick hinab, man meint es wäre eine Miniaturlandschaft
  • Wanderung durch das romantische Bodetal bis Altenbrak, sehr schönes Wanderstück
  • auf ansteigenden Weg zur Harzköhlerei Stembeghaus
  • Besichtigung und Rastaufenthalt lohnt sich
  • von der Köhlerei auf der Südroute des Harzer-Hexen-Stieg nach Hasselfelde

einfache Wanderstrecke mit einem mittelschweren Aufstieg bei 16,5 km Länge

gewandert: 2012


vorherige Wanderung  -    -    -   nächste Wanderung
Home | Radtouren | Wanderungen | Städtreisen | Sehen + Erleben | Texte+Reime | Fotogalerie | Dies + Das
©    Rolf Lüders 2013 - 2018